VfR Sulzthal - SV RW Obererthal 0:0

In der Partie gegen Obererthal sahen die Zuschauer eine neu formatierte Abwehr des VfR Sulzthal. Mario Eberlein, der sonst im Sturm steht, unterstützte beispielsweise die Defensive als Libero. "Das hat er gut gemacht", bilanzierte Sulzthals Abteilungsleiter Jürgen Schneider. Die Partie selbst ging hin und her und war spannend anzusehen: "Jede Mannschaft hätte das 1:0 machen können", so Schneider. "Leichte Vorteile hatte Sulzthal, aber unter'm Strich geht das Unentschieden in Ordnung." Bei einem Schuss von Erik Widiker parierte Sulzthals Torwart Felix Neder gut, der Nachschuss ging über das Tor (5.). Einen Freistoß von Tim Eckert parierte Leon Zwickl (7.). Auch den Schuss von Lorenz Halbig hielt Zwickl (10.). "Insgesamt war das kampfbetonte Spiel zerfahren, es gab viele Zweikämpfe und Ballverluste im Mittelfeld", so Schneider. Einen Schuss von Maximilian Düsmann parierte Neder, Düsmann musste daraufhin ausgewechselt werden, weil er sich an der Schulter verletzte (29.). Die zweite Halbzeit ging gleich gut los für Obererthal, eine abgefälschte Bogenlampe von Widiker lenkte Neder über die Latte. Nach einem Eckball wurde ein Schuss von Tim Eckert abgeblockt (57.), danach unterlief Sulzthals Abwehr einen Ball, den Arthur Lebsak allein auf das Tor brachte, aber noch von Maximilian Rausch gestoppt wurde.

SV RW Obererthal: Leon Zwickl, Oliver Graup, Florian Hofbauer, Michael Strasheim, Johannes Rüth, Christoph Uschold, Erik Widiker, Mauricio Beck, Felix Heid, Markus Weidinger, Luca Biemüller. Ersatzbank: Michael Helm, Marius Laudensack, Christof Rüth, Artur Lebsak, Maximilian Düsmann.

[infranken.de]